baner
 

 

Meisterpantomime Peter Makal hat bereits in über 55 Länder Gastspiele und Galavorstellungen in den besten Festivalhäusern der Hauptstädte gegeben. In der tschechoslowakischen Stadt Kolin, der Geburtsstadt des großen Mimen Jean-Gaspard Debureau, wurde er vor 70 Jahren geboren. Niemand konnte damals ahnen, dass für ihn Debureau eines Tages Vorbild und Maßstab für seine künstlerische Entwicklung sein würde. Schon in jungen Jahren wuchs in ihm die Freude am Puppen- und Theaterspiel. Bald kamen zum klassischen Ballet auch Rhythmik und Volkstanz hinzu. Aus den kindlichen Anfängen erwuchs ein strenger Studienplan: Das Schauspiel, Bühnenbild und Kostümbildnerei, auch die Maskenbildnerei durften neben dem Tanz nicht vernachlässigt werden. Die Begegnung mit der Pantomime aber weckte seine schöpferischen Kräfte. Er wandte sich mehr und mehr dieser edelsten Form des großen Theaters der Antike zu. Die pantomimische Darstellung der Figur des Hamlets brachte den Durchbruch. Auf Festivals gewann er wiederholt erste Preise. Es gab keinen Ostblockstaat, den er nicht besuchte. 1968 öffnete sich für ihn das Tor des Westens. Im gleichen Jahr begegnete er in Stuttgart Marcel Marceau, dem Debureau-Preisträger. Er ging mit ihm nach Paris und studierte dort 3 Jahre lang. Die Quintessenz der Pariser Jahre ist die Schöpfung der Figur "EXE". Mit seiner Darbietung feiert er von nun an große Triumphe auf den Bühnen dieser Welt.

Nach Jahren der Gastspiele schließt sich 1982 sein Kreis in Stuttgart. Er gründet das einzige Pantomimen-Theater in Deutschland. Neben seinen Soloprogrammen inszeniert er mit seinem Ensemble mehrere Mimodramen und pantomimische Märchen. Sie werden mit großer Beliebtheit vom Publikum aufgenommen. Auch berühmte Pantomimen aus aller Welt stellten bis ins Jahr 2003 alljährlich während des unter der Schirmherrschaft von Peter Makal organisierten Internationalen Pantomimefestivals ihr Können unter Beweis. In Folge der städtischen Zuschusseinstellung wurde das Makal-City-Theater gezwungen das Theater in der Marienstraße in Stuttgart bis Ende März 2004 komplett umzuziehen.


 
fotomct

 

2014 nach 32 Jahren schließt das Pantomime Theater in Deutschland, das Makal- City- Theater GmbH, seinen Gastspiel und Tourneebetrieb. Peter Makal schließt die GmbH um neue Wege gehen zu können im Bereich Unterricht und Vorträge. Sein Schwerpunkt liegt nun im weitergeben seines großen Wissens über die Pantomimische Kunst.

 

 
Copyright © Peter Makal, Postfach 103114, 70027 Stuttgart, Deutschland. E-mail: makal.city.theater@gmail.com